Parodontologie

Parodontologie
Schwellungen des Zahnfleisches, Rötungen und Blutungen sind Alarmzeichen für eine Zahnfleischentzündung.
Aus ihr entwickelt sich häufig eine Parodontitis – Hauptursache für Zahnverlust. Von Parodontitis spricht man bei einer Entzündung des gesamten Zahnhalteapparates.

 

Untersuchungen zeigen, dass ein Großteil der Bevölkerung daran leidet. Spezielle Bakterien, genetische Veranlagung und die Mundhygiene beeinflussen den Krankheitsverlauf. Bakterien im Mund kleben sich in Biofilmen auf Zahnoberflächen und Zahnfleisch fest. Beläge und Bakterien breiten sich aus und zerstören den Zahnhalteapparat. Es entstehen tiefe Zahnfleischtaschen.
Am Ende lockern sich die Zähne und fallen aus. Eine unbehandelte Parodontitis belastet den gesamten Organismus.

Zahnfleischentzündungen im Anfangsstadium lassen sich sehr gut und einfach durch konsequente Mundhygienemaßnahmen behandeln. Dazu gehört auch die regelmäßige professionelle Zahnreinigung in der Praxis.

Ist die Parodontitis bereits fortgeschritten, so gilt es die Bakterieninfektion in den Zahnfleischtaschen zu beseitigen und die Mundhöhle entzündungsfrei zu bekommen. Dies erreichen wir durch schonende Reinigung der Zahnfleischtaschen.